U13 Kreisauswahl absolvierte erfolgreich die Wochenschulung in Kaiserau

Eine tolle Wochenschulung verbrachte in der vergangenen Woche die U13 Kreisauswahl der
Mädchen im Sportzentrum Kaiserau.
Neben diversen Trainingseinheiten und einem professionellen Sprinttest standen auch drei
Vergleichsspiele auf dem Programm.
Das erste Spiel am Mittwoch ging nach starkem Beginn mit 2:7 gegen den Kreis
Ahaus/Coesfeld/Recklinghausen verloren. Nach einer intensiven Trainingseinheit am
Donnerstagmorgen konnten die Steinfurter Kickerinnen das Geübte schon gut im Spiel
umsetzen, so dass ein verdientes 2:2 gegen den amtierenden Hallenwestfalenmeister
Paderborn erreicht wurde.
Nach den fünf Trainings-/Spielmaßnahmen innerhalb von drei Tagen, trat man im
abschließenden Spiel gegen den Kreis Lippstadt mit letzter Kraft an. Aber die
Steinfurterinnen machten ein starkes Spiel und gewannen verdient mit 3:0. Sie setzten die
Trainingsinhalte – wie das „Offensive 1 gegen 1“ – immer wieder ein und erspielten sich
zahlreiche Chancen.
Neben dem sportlichen Maßnahmen kam das Gesellige auch nicht zu kurz. Außer den
Kreisauswahlmannschaften weilte in der vergangenen Woche auch prominenter Besuch in
der Sportschule. Unter anderem Clemens Fritz und Tim Borowski von Werder Bremen
nahmen dort am Lehrgang für ihre A-Lizenz unter Leitung von Ralf Peter teil.
Beide zeigten sich sehr offen und standen für Gespräche und Fotos in den Pausen gerne
bereit. Auf das abschließende Mannschaftsfoto gesellte sich Tim Borowski zu den
Steinfurterinnen.
Kader der Wochenschulung: Katharina Blanke, Carlotta Moß, Jana Fischer, Kristina
Evsin und Amy Stallmann (alle SF Gellendorf) , Carla Rothe (JSG Borghorst/Wilmsberg),
Greta Viefhues (Mat. Metelen), Alina Pinkawa (FSV Ochtrup), Emma Möhring, Annabell
Holtmann (Langenhorst/Wellbergen), Hanna Dalming (JSG Borghorst/Burgsteinfurt
Mädchenfußball), Sofie Tecklenborg, Anncharlotte Hampel (Bor. Emsdetten), Jule Pollmann
( JSG Amisia Rheine)

C-Lizenz-Lehrgang abgeschlossen: 18 neu lizensierte Trainer an den Seitenlinien

Am Montag fand im Vereinsheim von Ski Club Rheine die Übergabe der C-Lizenzen statt. Im Rahmen einer ruhigen und gemütlichen Abschlussveranstaltung des Herbst-Lehrganges übergab der stellvertrende Vorsitzende des KJA, Sebastian Bülter, die Urkunden und Ausweise an die Absolventen.

Dass es sich insgesamt um einen sehr hochwertigen Kurs gehandelt hat, konnte man vielerorts hören, sowohl auf Seiten der Ausbilder/innen als auch vom Prüfterteam, so gab es ein großes Lob von Doro Teupen für die gesamte Gruppe.  Ingsesamt haben 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Prüfung absolviert, welche alle bestanden haben. 2 Trainer haben die 120 Lerneinheiten für ihre Verlängerung genutzt.

Der Kreisjugendausschuss bedankt sich bei Ski Club Rheine für die tadellose Ausrichtung. Dafür konnte man sich in Form von Spielbällen und einem Blumenstrauß für die Hauptorganisatorin des Ski Clubs, Bianca Wegmann, erkenntlich zeigen. Ebenso gebührt den D- und C- Jugendmannschaft von Ski Club Rheine, der D1 von SC Altenrheine und unserer U13 Kreisauswahl der Mädchen großer Dank. Diese Mannschaften haben sich bereiterklärt, für die Prüfungen zur Verfügung zu stehen.

 

Ein Gastgeber für den nächsten C-Lizenz-Lehrgang steht bereits fest – der Kurs wird in der Osterferien auf der Anlage vom SC Altenrheine stattfinden. Nähere Infos folgen zu Beginn des Jahres 2019.

 

P1010057(Foto: Ski Club Rheine; Mike Lemke)

Neues Mannschafts-Outfit abräumen: Jetzt 160 Trikotsets und Trainingsanzüge gewinnen

Die Fußball-Aktion von goldgas und dem Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) geht in die dritte Runde! Und das bedeutet: 290 Teams aus ganz Westfalen spielen bereits in adidas-Outfits in den Größen und Farben ihrer Wahl. Die nächsten glücklichen Gewinner suchen wir jetzt! Gewinner, auf die zudem ein motivierendes und großartiges Teamerlebnis wartet.

Überzeugen Sie die Jury: Laden Sie ein Foto hoch, an dem wir erkennen können, warum gerade Ihre Spieler neue Outfits benötigen.

Die kreativsten Einsendungen belohnen wir mit einem Sonderpreis. Mit welchem? Wird noch nicht verraten. Nur so viel: 2018 wurden die Gewinner ins SportCentrum Kaiserau in Kamen eingeladen, wo sie mit ihren Familien ein großartiges Event erlebten.

Worauf warten Sie noch? Machen Sie ein möglichst kreatives Mannschaftsfoto, fragen Sie die Trikotgrößen Ihrer Spieler ab und halten Sie Ihre DFBnet-Vereinsnummer bereit. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2019. Wir wünschen Ihnen viel Glück, Spaß & Erfolg!

Jetzt teilnehmen unter https://gewinnspiel.goldgas.de

SCP-Fußballerinnen und Steinfurter Kreisauswahlteams U13 und U15 „on tour“

Die Feierlichkeiten zum 40jährigen Jubiläum der Frauen- und Mädchenabteilung des SC Preußen Borghorst und dem 15jährigen Bestehen der Ü30/Ü35-Mannschaft in 2018 fanden am letzten Samstag ihren Abschluss.
Gemeinsam fuhren rund 100 aktive Fußballerinnen aus den Juniorinnenteams der JSG Borghorst/Burgsteinfurt, dem Kreisliga-Frauen-Team sowie der Ü35-Mannschaft gemeinsam mit den Steinfurter Kreisauswahlteams U12 und U15 und einigen Eltern zum Frauen-Länderspiel Deutschland-Italien nach Osnabrück.
Beim vorletzten Auftritt des Frauen-Nationalteam in diesem Jahr sahen die Preußinnen ein spanndendes Spiel mit 7 Toren und am Ende einem verdienten 5:2-Sieg (2:2) des Team um Interimstrainer Horst Hrubesch. Ihre Idole und Vorbilder konnten die Spielerinnen hautnah erleben und tollen Kombinationsfußball im gut besetzten Stadion „Bremer Brück“ mit fast 6.000 Zuschauern bejubeln.
Die Frauen- und Mädchenabteilung und die Kreisauswahlmannschaft U13 und U15 bedankt sich bei allen Unterstützern, die dieses Erlebnis möglich gemacht haben.
 Länderspielfahrt D-Italien, 10.11.18
 (KA-Trainer Johannes Müller, privat): Die Fußballerinnen (SCP und KA) bei der Abfahrt in Borghorst

6. Offene Stadtmeisterschaften für Grundschulmannschaften im Hallenfußball

Schweiz, Chile und Frankreich – das waren die Namen der Siegerteams der 6. Offenen Stadtmeisterschaften für Grundschulmannschaften im Hallenfußball. Diese Namen (Teilnehmernationen an der Frauenfußball-WM in 2019) standen stellvertretend für zwei Jungen-Fußballteams der Heinrich-Neuy-Schule Steinfurt (Schweiz und Chile) und für das Mädchenteam der Lamberti-Grundschule Ochtrup (Frankreich). Mit 25 Teams aus 12 Grundschulen vermeldeten die Veranstalter (Kreisjugendausschuss und SC Preußen Borghorst Frauen- und Mädchenfußballabteilung) nun schon zum 6. Mal wieder ein volles Haus in der Soccerworld in Steinfurt.

Nach 62 spannenden und torreichen Partien standen die Sieger der drei Wettkampfklassen fest. Im größten Teilnehmerfeld dieses Turniers, in der WK III = Mädchen der Jahrgänge 2008-2011, standen sich die Teams Frankreich (Lambertischule Ochtrup) und Kanada (KvG Schule Emsdetten) im Finale gegenüber. Mit 3:0-Toren setzte sich das Ochtruper Mädchenteams um die frühere Preußen-Spielerin Andrea Nitsche (heute Ü35) bei ihrer ersten Teilnahme durch. Im kleinen Finale entschieden die Mädchen der Verbundschule Josef-/Thieschule das Neuenkirchener Derby gegen die Ludgerieschule mit 3:1 für sich. Dieses Turnier wurde auch als Beitrag zur DFB-Aktion „#NichtOhneMeineMädels“ sowie zum Tag des Mädchenfußballs im Fußballkreis Steinfurt ausgespielt.

In der WK II (Jungen, 2010 und 2011) war der Jubel groß als das heimische Team der Heinrich-Neuy-Schule (Chile) sich im spannenden Neun-Meter-Schießen mit 3:2 gegen die Brasilianer (St. Vitus-Grundschule Metelen) durchsetzen konnte. Das kleine Finale gewann China (Ludgerischule Neuenkirchen) mit 4:1 gegen die Niederlande (KvG Emsdetten).

Nachdem man im letzten Jahr noch „Lehrgeld“ zahlen musste, konnte die Heinrich-Neuy-Schule im Finale 2018 der WK I Jungen (2008 und jünger) jubeln. Mit 2:1-Toren setzte sich das heimische Schulteam (Schweiz) gegen die Lambertischule Ochtrup (Norwegen) durch. Damit holten beide Jungen-Teams der Heinrich-Neuy-Schule den Titel wieder mal nach Steinfurt. Im kleinen Finale der WK I gewann Australien (Ludgerischule Neuenkirchen) deutlich mit 4-0-Toren gegen das „Team England“ der St. Vitus-Grundschule Metelen. Jedes Siegerteam erhielt einen Wanderpokal und eine Urkunde.

Bei der Siegerehrung unterstrichen Organisatorin Marianne Finke-Holtz (Jugendausschuss FLVW), Anke Bückers (Ausschuss für Schulsport) und Alexander Banasiewicz (Kreissparkasse Steinfurt) die Fairness der Spielerinnen und Spieler untereinander. Ohne Schiedsrichter und nur mit Spielbeobachtern, die durch die Sporthelfer der Realschule am Buchenberg Borghorst gestellt wurden, absolvierte man alle Spiele. Alexander Banasiewicz (KSK Steinfurt) dankte dann auch dem Kreisjugendausschuss Steinfurt, dem SC Preußen Borghorst und dem Ausschuss für Schulsport des Kreises Steinfurt für die Organisation und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Der FLVW unterstützte diese Aktion zum Tag des Schulfussballs und stiftete für jede Schule einen Schulfußball zur Unterstützung des Trainings in den Schulfußball-AGs. Dank der Kreissparkasse Steinfurt konnte jedes teilnehmende Kind eine Medaille mit nach Hause nehmen.

 

Grundschulmeisterschaften - drei SiegerteamsDie Siegerteams der Heinrich-Neuy-Schule (WK I und WK II) und der Lambertischule Ochtrup (Mädchen) sowie die Unterstützer der Offenen Stadtmeisterschaften

 

 

Sieger WK II - Heinrich-Neuy-SchulePokalübergabe Siegerteam WK II- Heinrich-Neuy-Schule

 

 

Sieger WKIII - Lambertischule MädchenPokalübergabe Siegerteam WKIII – Lambertischule Ochtrup

2. Borghorster KITA-Cup

Direkt im Anschluss an die Grundschulmeisterschaften waren die jüngsten Fußballerinnen und Fußballerinnen in der Soccerworld gefragt. Anläßlich Ihres 40jährigen Jubiläums hatte die Frauen- und Mädchenabteilung zur Neuauflage des Borghorster KITA-Cups 2016 in diesem Jahr in die Soccerworld eingeladen. Teilgenommen haben rund 60 Kinder aus dem Adolf-Kolping-Kindergarten, dem St. Martin-Kindergarten, der DRK-KITA-Rappelkiste und der KITA Spatennest.

Nach dem Motto „Fußballspielen wie die Großen“ wurde auf dem Court 1 ein Turnier nach dem Modus „Jeder-gegen-Jeden“ ausgespielt. Frei nach dem Fair-Play-Gedanken kamen die jungen Kicker und Kickerinnen ohne Schiedsrichter-Begleitung aus und regelten das Spiel untereinander.

Auf dem Court 2 hatten alle KITA-Kinder die Gelegenheit nach dem Motto „Übung macht den Meister“, dass erstmals im Fußballkreis Steinfurt das neue „KiFuß-Abzeichen“ des FLVWs zu absolvieren. Das „KiFuß“ ist ein Persönlichkeitsabzeichen, bei dem alleine die individuell erbrachte Lesitung zählt. Ziel ist es, bereits bei den Jüngsten spielerisch die Bewegung am und mit dem Ball zu fördern. An 5 Stationen gibt es Bewegungs- und Spielgelegenheiten zu fußballorientieren Basisfertigkeiten wie passen, dribbeln oder schießen.

Am Ende waren alle Kinder strahlende Sieger und erhielten neben einer Medaille auch noch eine KiFuß-Urkunde und ein KiFuß-Bügelabzeichen. Der Applaus der zahlreich anwesenden Eltern, Großeltern und Geschwister war alle gewiss.

Zusätzlich wurden die 22 jungen weiblichen Kickerinnen im Rahmen des Tag des Mädchenfußballs von der SCP-Spielerin Judith Finke, zurzeit U13-Kreisauswahltrainerin und ehemaligen Bundesliga-Spielerin des FFC Heike Rheine, für Ihre Teilnahme mit einem kleinen Fußball ausgezeichnet.

Foto Siegerehrung KITA-Cup 2018

Die Kinder der KITA Spatzennest, des St. Martin-KIGA dem Adolf-Kolping-KIGA nach der Siegerehrung mit Medaillen und Urkunden.

 

Flyer Kinder – Fußballabzeichen

Lehrgang für Führungsspieler/innen aus den FLVW-Vereinen

Zielgruppe: Spielführer/innen und Führungsspieler/innen der B- und A-Jugendmannschaften aus den Vereinen im FLVW
Im Rahmen der neu konzipierten Lehrgänge für Führungsspieler/innen und Spielführer/innen möchte der Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen (FLVW) u.a.mit seinen Jugendspielern/Jugendspielerinnen in den Austausch kommen und über aktuelle Entwicklungen im Jugendfußball diskutieren. Neben verschiedenen Workshops bleibt ausreichend Zeit, um auch im SportCentrum Kamen·Kaiserau sein fußballerisches Können unter Beweis zu stellen.

 

Weitere Informationen sowie der Anmeldelink können dem folgenden Infoblatt entnommen werden:

 

Infoblatt – FLVW Führungsspieler Lehrgang 2019

Kreispokalendspiele stehen vor der Tür

Am kommenden Mittwoch, dem Tag der Deutschen Einheit, finden traditionell unsere Kreispokalendspiele statt.

In Altenrheine kommt es zu folgenden Begegnungen:

 

10:00 Uhr U11-Junioren  SV Burgsteinfurt – SC Altenrheine (Hauptplatz)

10:15 Uhr U13-Juniorinnen FSV Ochtrup – SV Langenhorst-Welbergen (Nebenplatz)

11:15 Uhr U11-Juniorinnen SF Gellendorf – Borussia Emsdetten (Hauptplatz)

11:45 Uhr U13-Junioren Vorw.Wettringen – FC Eintracht Rheine (Nebenplatz)

12:30 Uhr U15-Junioren FC Eintracht Rheine – Vorw.Wettringen (Hauptplatz)

13:15 Uhr U15-Juniorinnen SV Langenhorst-Welbergen  – SF Gellendorf (Nebenplatz)

14:15 Uhr U17-Junioren JSG Leer/Horstmar – FC Eintracht Rheine (Hauptplatz)

15:00 Uhr U17-Juniorinnen SV Langenhorst-Welbergen – Borussia Emsdetten (Nebenplatz)

16:10 Uhr U19-Junioren FC Eintracht Rheine – Borussia Emsdetten (Hauptplatz)

Juniorinnen-U15-Kreisauswahltrainer/in kurzfristig gesucht

Wir suchen dringend eine/n neue/n Trainer/in für unsere weibliche U15-Kreisauswahl, da die vorgehenen Trainerinnen kurzfristig wieder abgesagt haben.
Wenn Du Spaß und Freude an der Entwicklung unsere weiblichen Fußballtalente hast, bist Du bei uns richtig.
Einige Eckdaten:
  • U15-Juniorinnen (Jahrgänge 2004/2005) – Kader steht bereits.
  • Trainingstag: Montag, i.d.R. ab 17.30 Uhr bzw im Winter Sonntag.
  • Trainingsorte: Rheine (Stadion) bzw. Steinfurt (Halle)
  • Idealerweise hast Du die C-Lizenz
Trainingsstart: 3.9.2018 in Rheine.
Enge Zusammenarbeit mit dem Trainerstab U13 sowie TW-Trainerin U13/U15 ist garantiert.
Bei Interesse melde Dich bei Marianne Finke-Holtz (0172 4666799, marianne.finke@gmx.de) oder dem weiteren Trainerstab der KA.

Kreispokale der Juniorinnen und Junioren ausgelost

Im Rahmen der Jugendobleutetagung organisierte Pokalspielleiter Sebastian Bülter die Kreispokalauslosung für die anstehende Saison.

Alle Auslosungen/Spielpaarungen mit dem Weg bis zum Endspiel können in der folgenden Datei eingesehen werden:

Auslosung Pokal 2018

Ziel aller Mannschaften ist der Endspieltag am Tag der Deutschen Einheit (03.10.) in Altenrheine. Der KJA wünscht sich faire Spiele und allen teilnehmenden Mannschaften bestmöglichen Erfolg sowie natürlich viel Spaß!

U15 Juniorinnen erreichen Halbfinale

Bei der Endrunde des U15- Juniorinnen-Sichtungsturniers am vergangenen Sonntag auf der Platzanlage des TuS Lohauserholz in Hamm zeigten sich die U-15 Juniorinnen des Kreises spielstark. Da die etatmäßigen Trainerinnen Alexandra Fenk und Jessica Rüther urlaubsbedingt verhindert waren, coachten Johannes Müller und Anja Wolters das Team.

 

Die Steinfurterinnen starteten etwas holperig ins Turnier und kamen nur mühsamen zu einem 1:0 Sieg gegen die Auswahl aus Siegen-Wittgenstein.

Zwar erzielte die an diesem Tag glänzend aufgelegte Fabienne Iking in der 8. Minute das 1:0, weitere Treffer wollten aber einfach nicht gelingen. Zu überhastet schlossen die Steinfurterinnen ab. Da die Abwehr um Carolin Burkert aber sicher stand, war der Sieg nie gefährdert. Gegen Vorjahressieger Münster sah die Partie schon anders aus: Körperlich war das Team den Steinfurterinnen überlegen, zudem spielten sie auch druckvoll nach vorne. Die Steinfurterinnen wehrten sich aber nach Kräften und hatten ebenfalls Möglichkeiten, sodass es lange nach einem Remis aussah. Erst in der Schlußminute gelang Münster das 1:0.

Nach zwei Spielen auf Rasen stand nun der Kunstrasen auf dem Spielplan und die Mädchen hatten zunächst Probleme mit dem anderen Untergrund: besonders in der Offensive versprangen viele Bälle und vereitelten den Steinfurterinnen gute Möglichkeiten zur Führung. Erst in der 12. Minute gelang erneut Fabienne Iking der 1:0-Siegtreffer.

Im Spiel gegen die Kreisauswahl Paderborn zeigten die Mädchen eine echte Nullnummer: mit viel zu viel Respekt agierten beide Teams. Die am heutigen Tag gut aufgelegte Keeperin der Steinfurter Auswahl, Rieke Lauen, vereitelte noch eine gute Paderborner Chance und hielt den Punkt letztlich fest: 0:0 hieß es nach 15 Spielminuten.

Um sich sicher für das Halbfinale zu qualifizieren, mussten die Steinfurterinnen gegen die Auswahl des Kreises Lippstadt möglichst hoch gewinnen. Die Coaches zogen daher Carolin Burkert aus der Viererkette ins Mittelfeld, um mehr Druck nach vorne machen zu können und kamen so zu mehr Torchancen.

Burkert selbst erzielte nach einem Alleingang das 1:0, Fabienne Iking markierte mit zwei weiteren Treffern den 3:0 Endstand.

Damit gelang den Steinfurterinnen an diesem Tag der höchste Turniersieg und das Halbfinale als Gruppenzweiter war erreicht.

Dort wartete der Kreis Tecklenburg: in einem packenden Spiel erzielte Tecklenburg die 1:0-Führung und sah schon wie der sichere Sieger aus. In der Schlußminute wurde Michelle Eichmann gefoult. Den fälligen Elfmeter versenkte Clara Hohmölle sicher zum 1:1-Ausgleich.

Im sich anschließenden Elfmeter-Schießen hatten die Steinfurterinnen viel Pech und schossen zu unplatziert, lediglich Filipa Sampaio konnte einen Elfer verwandeln: Tecklenburg gewann 3:1.

Im Finale unterlagen die Tecklenburger dem Kreis Münster mit 2:0, der somit seinen Vorjahressieg wiederholen konnte.

Fazit: Die Endrunde kennzeichnete sich durch knappe Ergebnisse für alle Teams. Mit etwas mehr Trefferglück wäre für die Steinfurter Auswahl mehr drin gewesen als nur das Halbfinale.

 

Es spielten: Rike Lauen, Clara Homölle, Maja Stieger (alle Spvg. Langenhorst) Wiebke Kloos, Filipa Sampaio, Marie Wessel (alle Sportfreunde Gellendorf) Eva Arentz (FC Eintracht Rheine), Manon Beike, Tabea Stephan, Mirjana Bünker (alle Borussia Emsdetten), Lea Rüskamp (Arm. Ochtrup), Fabienne Iking (Mat. Metelen), Carolin Burkert (1. FC Nordwalde) Fiona Kramer, Michelle Eichmann (beide JSG St. Arnold/Hauenhorst)

 

U15-Kreisauswahl Endrunde Juli 2018